Belmil-Team.jpg

TRAGEeinstellungen

TRAGEeinstellungen

Nachhaltigkeit bei FUNKI

Ursprünglich wurde FUNKI als «FUNKE Lederwaren» 1910 in der Ostschweiz gegründet, seit 2011 gehört die Schul- und Kindergarten-Marke FUNKI zum Mutterhaus Simplex AG Bern in Zollikofen. Eine Schweizer Firma mit Tradition also, bei welcher Innovation und konstante Weiterentwicklung gefragt ist. Auch beim Thema Nachhaltigkeit.
 

Genau dieses Bewusstsein kommt bei der Entwicklung der alljährlichen Kollektionen zum Zuge. Alle Produkte und Designs werden in Zollikofen vom eigenen FUNKI -Team in Zusammenarbeit mit Spezialisten, Lehrkräften, Eltern und Kindern mit viel Begeisterung und Motivation nach neusten Erkenntnissen entwickelt und gestaltet.

 

FUNKI Markenqualität

Die Produkte werden alle mit viel Liebe zum Detail in Europa produziert. Am Produktionsstandort Europa möchte Simplex Geschäftsführer Mario Müller besonders auch aus Gründen der Nachhaltigkeit und einer möglichst ressourcenschonenden Produktion festhalten.

 

FUNKI garantiert einen hohen Qualitätsanspruch. Unsere Produkte sollen langlebig, robust sein und die Kinder unkompliziert auf dem Schulweg und Pausenplatz begleiten. Durch die Produktion in Europa werden kurze Transportwege und faire Arbeitsbedingungen garantiert. Wo immer möglich und sinnvoll, werden nachhaltige Lösungen gesucht.

Belmil-Standort.jpg

FUNKI setzt ab sofort auf die innovative Verpackungslösung von Kickbag

Wir glauben auch, dass Wiederverwenden ein einfacher und logischer Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist. Kickbag – for nature ist eine wiederverwendbare Verpackungslösung, welche im Sommer 2020 von einem Schweizer Startup Unternehmen entwickelt wurde.

Die Kickbags sind aus recyceltem PET klimaneutral produziert und sind bereits ab dem zweiten Einsatz umweltfreundlicher als Karton und Plastik. Das System ist so simpel wie genial – wir sind vom Konzept überzeugt und haben uns entschieden, dies bei FUNKI zu einzuführen.

Der leere Kickbag wird nach dem Falten mit der mitgelieferten Rücksende-Etikette adressiert und anschliessend kostenlos mit der Post an uns zurückgeschickt. Also ganz einfach ab in den nächsten Briefkasten und zurück an uns damit. Der Bag wird dann hier wieder aufbereitet und kann bis zu 20 Mal für einen weiteren Versand verwendet werden. Gemeinsam können wir so gegenüber Kartonverpackungen bis zu 80% C02 einsparen.

Weitere Infos erhalten Sie auch in unserem Blogbeitrag

image00005_edited.jpg